Defibrillatoren können Leben retten

Herzerkrankungen sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland. Am plötzlichen Herztod sterben ungefähr 100.000 Menschen im Jahr. Oft sterben sie, weil ihnen nicht rechtzeitig oder gar nicht geholfen wird. Die Betroffenen haben meist nur eine Chance, wenn sofort mit der Herzdruckmassage begonnen wird und ein AED-Gerät, sprich Defibrillator, zum Einsatz kommt.

 

Gemeinsam mit dem DRK Raesfeld möchte die Bürgerstiftung ein neues Projekt für mehr Herzsicherheit realisieren. So sollen Raesfelder Firmen für die Anschaffung eines AED –Gerätes in ihrem Betrieb sensibilisiert werden. Auch die Öffentlichkeit soll auf die Geräte an zentralen Plätzen in der Gemeinde Zugriff haben. Mit Schulungen und kurzen Anleitungen zur Wiederbelebung sollen Hemmschwellen abgebaut werden. Auf diese Weise soll die Gemeinde Raesfeld flächendeckend herzsicher gemacht werden.

 

Damit dieses Projekt umgesetzt werden kann, werden Sponsoren gesucht. Auch ist die Stiftung für Vorschläge dankbar, an welchen Plätzen im Ort AED-Geräte zur Verfügung stehen sollen. Es wäre schön, wenn sich viele an diesem Projekt beteiligen würden. Denn im Notfall zählt jede Minute.

Ellen Küpper, Manuel Nagel und Michael Weddeling vom DRK Raesfeld führen Schulungen durch. Ellen Küpper, Manuel Nagel und Michael Weddeling vom DRK Raesfeld führen Schulungen durch.

Bei Fragen senden Sie uns eine Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürgerstiftung Raesfeld - Erle - Homer (REH)

Naturparkhaus

Tiergarten 1

46348 Raesfeld
Telefon:
+49 (0) 2865 909 691

Spenden 

 

 

Besuchen Sie uns auf Facebook

Spendenkonten:

Sparkasse Westmünsterland

IBAN DE56 4015 4530 0037 3100 00

BIC WELADE3WXXX

Volksbank Erle

IBAN DE26 4006 9606 0215 2155 00

BIC GENODEM1ERR

Volksbank Raesfeld

IBAN DE59 4286 2451 0106 6669 00

BIC GENODEM1RAE

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer 2013 - 2019

Anrufen

E-Mail