Haus der kleinen Forscher

v. l.: Veronika Droste (WFG), Monika Mayer (Forschererzieherin) und Katja Maschmeier, Kita-Leiterin. v. l.: Veronika Droste (WFG), Monika Mayer (Forschererzieherin) und Katja Maschmeier, Kita-Leiterin.

Erle, Mai 2019: Die Kita Holzwurm aus Erle ist als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet worden. Die Elterninitiative hat als erste Kita in Raesfeld diesen Titel erhalten.

 

Bei einem Elternabend nahmen Kita-Leiterin Katja Maschmeier und Forschererzieherin Monika Meyer die Auszeichnung von Veronika Droste, die die Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG) leitet, entgegen. Die Kita Holzwurm erhalte die Plakette wegen ihres Engagements bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik, teilt die WFG mit. 

 

Beworben hatte sich die Einrichtung mit einem Wasserprojekt. Unter dem Motto „Was spritzt mehr“ untersuchten die Kinder unterschiedliche Materialien beim Eintauchen ins Wasser.

 

„Wir besprechen unsere Experimente vorher. Dabei kommen den Kindern meist schon gute Ideen, was man wie machen kann“, so Erzieherin Monika Meyer. Sie ergänzt: „Nebenbei werden beim Forschen viele weitere Bildungsbereiche wie zum Beispiel die Sprache, Feinmotorik, Wahrnehmung und die emotionale Entwicklung angesprochen.“ Zwei pädagogische Fachkräfte der Einrichtung bilden sich regelmäßig fort, um die Kinder kompetent begleiten zu können.

 

Die Bürgerstiftung Raesfeld, Erle, Homer hat Raesfelder und Erler Einrichtungen unterstützt, so dass die Teilnahme an den „Haus-der kleinen-Forscher“-Workshops“ für die Fachkräfte kostenlos ist. Möglich wird das Angebot auch durch die Initiative der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und die WFG, die das Projekt im Kreis Borken umsetzt. 

Die Borkener Zeitung berichtete am 9. Mai 2019. Die Borkener Zeitung berichtete am 9. Mai 2019.

Fotos aus der Sebastianschule, 2018.

Freude bei der Übergabe von 200 € an den Lukas-Kindergarten Freude bei der Übergabe von 200 € an den Lukas-Kindergarten. (Foto: Heiko Gudel)

"Tag der offenen Tür" am Lukas-Kindergarten


24.09.2016: Für das Projekt "Haus der kleinen Forscher" wurden 200 € an den Lukas-Kindergarten übergeben. An diesem Tag wurden Materialien aus dem Bereich Naturwissenschaften spielerisch vorgestellt.

Die Bürgerstiftung fördert das Projekt in der Silvesterschule Erle und der Sebastianschule Raesfeld

Übergabe der Patenurkunden und des Unterrichtsmaterials an Frau Schmidt (l.) von der Silversterschule und Herrn Schlüter (r.) von der Sebastianschule durch Frau Droste von der WFG (2. v. l.) und Frau Übergabe der Patenurkunden und des Unterrichtsmaterials an Frau Schmidt (l.) von der Silversterschule und Herrn Schlüter (r.) von der Sebastianschule durch Frau Droste von der WFG (2. v. l.) und Frau Bonhoff von der Bürgerstiftung (2. v. r.)

01.10.2014: Kinder stehen Phänomenen des Alltags und der Natur offen und neugierig gegenüber. Die praxisnahen Fortbildungen des "Hauses der kleinen Forscher" unterstützen Pädagogen der Silvesterschule Erle und der Sebastianschule Raesfeld dabei, den Entdeckungs- und Forschungsprozess der Mädchen und Jungen zu begleiten. Damit wird ein wichtiger Grundstein für die Bildungsbiografie der Kinder gelegt.

 

Das Forschen und Experimentieren fördert nicht nur das Interesse für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik (MINT) sondern stärkt weitere, für den Lebensweg wichtige Basiskompetenzen, wie Sprache, Sozialkompetenz, Feinmotorik, lösungsorientiertes Handeln und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Die Themen und Inhalte der Fortbildungen orientieren sich an den aktuellen Bildungs- und Lehrplänen der 16 Bundesländer.

 

In den Fortbildungen des "Hauses der kleinen Forscher" gewinnen die Lehrer durch den hohen Praxisanteil und pädagogisches Hintergrundwissen schnell Sicherheit für ihre Arbeit mit den Kindern.

 

Die Lehrer tauschen sich mit anderen Erzieherinnen, Erziehern und Lehrkräften über das gemeinsame Forschen mit Kindern aus und erhalten von den Fortbildungsleitern individuelle Unterstützung.

Die Teilnehmer des Workshops am 01. Okt. 2014 Die Teilnehmer des Workshops am 01. Okt. 2014

Neben vielen Praxisideen erhielten die Lehrer bei ihrem ersten Workshop am 1. Oktober 2014 eine Kleine-Forscher-Box als Grundausstattung für ihre Schule. Bei jeder Fortbildung zu einem neuen Thema werden ihnen weitere pädagogische Materialien wie Broschüren, Handreichungen und Karten-Sets bereitgestellt.

 

Für den Kreis Borken ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Partner des Hauses der kleinen Forscher. Die Kosten für das über drei Jahre laufende Projekt trägt die Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer.

 

Durch einen Klick auf eines der nachstehenden Fotos können Sie diese vergrößern und wiedergeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer 2013 - 2019

Anrufen

E-Mail